Naturgremium

Zur Entstehung und Geschichte des Naturgremiums und der Pflegegemeinschaft

 

Auf Initiative von Prof. Dr Norbert Harthun, BUND aus Klein-Zimmern gründete sich im Januar 1986 eine Gruppe aus Bürgern, die sich für die Interessen des Natur- und Umweltschutzes einsetzten.

 

Die erste Sitzung fand am 6.März 1986 statt. Es trafen sich auf Einladung des Sprechers und Vorsitzenden Herr Prof. Dr. Norbert Harthun, Herr Bürgermeister Walter Thünken mit Bauamtsleiter Otto Jost, Herr Georg E. Held vom DBV (Deutscher Bund für Vogelschutz), Jagdpächter Karl Danz und Walter Angermeier gemeinsam mit Mitgliedern der für Landschaft und Naturschutz zuständigen Ortsvereine (Anglerverein,…). Eine bereits eingereichte Liste mit mehreren Punkten von der Hirschbachrenaturierung, über Bepflanzungsmaßnahmen bis zur Verbesserung der Baumscheiben dienten als Diskussionsgrundlage.

 

Auf der Sitzung am 28.4.1988 wurde Herr Georg E. Held, Friedensstr.26 vom DBV später dann NABU, zum neuen Sprecher gewählt. Auf dieser Sitzung wurde beschlossen, zukünftig auch den zuständigen Revierförster Metzner, den OWK und Reit-und Fahrverein einzuladen.

 

In den nächsten Jahren kamen als zugeladen Interessierte auch die Fraktionsvorsitzenden, der Ortslandwirt und vereinzelt interessierte Landwirte dazu.

 

Mit der Einstellung des Umweltschutzbeauftragten Markus Römermann kam 1990 die Arbeit des Naturgremiums mehr in Fahrt. Geforderte Umweltschutzmaßnahmen konnten zeitnaher und fachgerecht umgesetzt werden. Außerdem entwickelte sich mehr Eigendynamik aus der Gemeindeverwaltung. Dies wurde nochmals verstärkt durch die Einstellung von Dr.Norbert Hechler, der auch erheblich an der Bearbeitung folgenden Aufgaben beteiligt war:

 Die Biotoptypenkartierung wurde umgesetzt.

Die Vernetzung der Landschaftselemente, Ankauf von Grundstücken für den Auen-, Gewässer- und Naturschutz vorangetrieben.

Der Aufbau der Pflegepläne, die jährlich fortgeschrieben werden, wurde in Angriff genommen.

 

Im April 1992 mit dem Amtsantritt von Revierförster Martin Starke (Vorsitzender Förderverein Waldschule e.V.) kamen weitere Impulse dazu, vor allem auf den Gebieten FSC- Holz Zertifizierung, Ökologische Waldentwicklung, Umweltbildung, und 2010 Unterstützung des Projekts Messeler Hügelland gemeinsam mit der UNB.

 

Am 5.10.1993 fand die Gründungsversammlung der Pflegegemeinschaft Groß-Zimmern, ein Zusammenschluss aktiver Mitarbeiter, die sich mit Fachwissen und eigenen Gerätschaften in die Naturschutzarbeit einbringen, statt. Als Pate standen Herr Rück von der Pflegegemeinschaft Roßdorf und Herr J. Jelinek und Herr Th. Rusche vom Landwirtschaftsamt beratend zur Seite.

 

Am 21.11.2000 wird Herrn Georg E. Held vom Gemeindevorstand zum ehrenamtlichen Landschaftsbeobachter bestellt.

 

Seit dem Tod am 19.9.2008 von Herrn Georg E. Held übernimmt Herr Dr. Lothar Jacob , NABU das Amt des Sprechers und Vorsitzenden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aktualisiert am: 13.03.2015 von: Norbert Hechler
Schriftgröße ändern:

kleiner | normal | größer

Suchfunktion:

» Sitemap

Die kommenden Veranstaltungen:

25.05.2018

Schulfest mit Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen der Schule im Angelgarten

25.05.2018

VdK "Lustiges Kegeln" auch geeignet für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen

25.05.2018

Ortsvereinsschießen

25.05.2018

Omas Lesesessel beim Golfplatz

27.05.2018

Bezirksturnier Ringen gr.-römischer Stil

27.05.2018

Mühlenwanderung im Tal der kalten Lüder

27.05.2018

Saisonnabschluss mit Grillfest

28.05.2018

Viertagesfahrt nach Straßburg und Vogesen mit Besuch des Europaparlaments vom 28. bis 31. Mai

29.05.2018

Ortsvereinsschießen

29.05.2018

Mehrtageswanderung Siebenbürgen bis 5.6.

» zum Veranstaltungskalender



Letzte Feuerwehreinsätze

21.05.2018 - 18:22 Uhr
Brennt Trockner

18.05.2018 - 09:52 Uhr
Dringende Türöffnung

17.05.2018 - 13:08 Uhr
Ol und Glas nach VU